Rommelsbacher EKO 366/E ElPresso deLuxe – ein Genuss mit gutem Gewissen

This coffee maker does delicious coffee for capuccino or espresso. However, there are a lot of sharp edges in its design. The manufacturer can improve it and smoothen out the sharp edges. I got a small cut on my fingers while cleaning this. So, i take a lot of care while cleaning it.

Der espressokocher ist genau das, was ich gesucht habe. Er ist praktisch, sieht gut aus und man kannsowohl kleine mengen, als auch große mengen espresso (einsatzsieb) damit kochen.

Kein alu – kein herd und dennoch original. Schmecken tut der nur mit espresso. Ich kann dieses maschinchen jedem empfehlen. Kein gesundheitlich fragwürdiges aluminium und keine verschwendete energie durch kochen auf der zu großen herdplatte und auch kein schnickschnack, der dann ja eh wieder schnell kaputt geht. Hier sind die Spezifikationen für die Rommelsbacher EKO 366/E ElPresso deLuxe:

  • hochwertige Edelstahl Kanne mit elektrischem Anschluss
  • cordless Technik, mit kompaktem 360° Zentralsockel
  • frischen Espresso überall genießen – zu Hause, im Büro und auf Reisen
  • Filtereinsatz für wahlweise 3 oder 6 Tassen Espresso
  • beleuchteter Ein-/Ausschalter, automatische Abschaltung
  • Überhitzungsund Trockengehschutz, Sicherheitsventil
  • verdecktes Heizelement, integrierte Kabelaufwicklung

Ich finde das preis/leistungs-verhältnis ist bei dieser maschine sehr gut. Das gerät ist äußerst robust, macht sehr guten kaffee. Ich wünschte es gäbe eine größere version, aber man kann wohl nicht alles haben. Wenn man was mit anständiger qualität sucht, was einfach in der verwundung ist und wo grundsätzlich an nichts gespart wurde wird mit diesem kocher sicher glücklich werden. Auf dinge, die ganz simpel erscheinen, aber trotzdem kaum zu finden sind, wie zwei pfeile, die einem sagen, ob der kaffeekocher stark genug verschlossen ist wird hier noch geachtet. Es ist also kein mal schnell designtes gerät mit macken, sondern schlicht und ergreifend preisgünstige qualitätsware.

Super in qualität, service und preis. Als begeisterte italienfans lieben wir guten kaffee. Daher stiegen wir, nachdem andere hochpreisige kaffeeautomaten (‘jura’ bzw. ‘saeco’) jeweils nach knapp zwei jahren und einigen reparaturen endgültig ihren dienst versagten, wieder auf unseren alten espressokocher um. Ist jedoch, dass klassische espressokocher aufgrund ihrer größe primär für gasherde, jedoch weniger für ceranfelder oder elektrokochplatten geeignet sind. Daher suchten wir nach einer geeigneten und vor allem energie- und ressourcensparenden (keine tabs od. Pads) variante und wurden in der rommelsbacher eko 366/e fündig:(1) der kaffee entspricht qualitativ einem klassischen espresso (vorausgesetzt man verwendet geeigneten kaffee)(2) die zubereitung gelingt problemlos und vor allem ohne lästiges Überschwappen. (3) die handhabung der maschine ist einfach, sie läßt sich leicht befüllen, sowie ‘kraftsparend’ auf- und zuschrauben. Nur die reinigung des oberteils der kanne bedarf etwas Übung. (4) zudem ist die maschine formschön und arbeitet aufgrund der passenden elektrostation energiesparend. (5) durch das leichte gewicht und die relativ geringe größe des geräts ist uns nun auch auf auslansreisen gewohnter kaffeegenuß sicher. (6) neben der eben erwähnten vorzüge waren wir jedoch besonders vom kundenservice der fa. Rommelsbacher beeindruckt: nachdem wir nämlich unachtsam den kleineren kaffeesiebeinsatz gemeinsam mit dem kaffeesud ‘entsorgt’ hatten und uns mit der bitte um hilfe an den kundenservice gewandt hatten, wurde uns bereits am nächsten arbeitstag auf dem kulanzweg ein neuer einsatz per post versprochen. Mit einer derartig raschen und noch dazu kostenlosen hilfe hatten wir wirklich nicht gerechnet.

Kommentare von Käufern :

  • Super in Qualität, Service und Preis
  • Toller Kaffeekocher!
  • Im täglichen Gebrauch
  • Bis jetzt sehr gut / sehr ähnlich dem Cloer 5928
  • Super Espresso Kocher (wir haben 10 Jahre Erfahrung mit dieser Maschine)
  • Excellenter Espresso-Kaffee, aber

Bis jetzt sehr gut / sehr ähnlich dem cloer 5928. Nachdem ich zu weihnachten den espressokocher cloer 5928 verschenkte und von seinen eigenschaften begeistert war (siehe meine andere rezension) kaufte ich mir selbst im februar dieses modell von rommelsbacher, zumal derzeit etwas günstiger, aber auch mit etwas anderem design. Was die funktionellen teile angeht sind beide geräte scheinbar baugleich. Die kocheinheit des rommelsbacher ist zwar konischer geformt, aber schalter und adapterplatte sehen gleich aus. Das innenleben der kanne ist gleichartig matt aus edelstahl, die 2 siebe + feder sowie die austrittsdüse erscheinen identisch. Da die kochergebnisse sich aus meiner sicht nicht voneinander unterscheiden, übernehme ich deshalb hier einfach meinen kommentar zum cloer 5928 in angepasster form:seit kauf kam der kocher bei mir etwa 3-4x pro woche zum einsatz. Auf eine diskussion, ob das was nach dem kochen herauskommt nun espresso oder mokka sei, möchte ich hier nicht eingehen. Ich nenne es espresso und vergleiche die qualität mit derjenigen zuvor aus einem billigen discounter-aluminium-herdkocher produzierten. Durch edelstahl gibt es keine erosion am boden des kochbehälters, man trinkt also kein aluminium mit. Besten Rommelsbacher EKO 366/E ElPresso deLuxe – Espresso Kocher, 365 W, edelstahl

Thank you, love the product i use it everyday, it arrived promptly the only issue, and it’s not a major problem, is that the narrow opening makes it hard to get a scourer and your hand in to clean thoroughly so the is no residual staining inside the pot, the best you can do is rinse.

Schönes teil, das seinen zweck erfüllt. Energiesparenderer espressokocher aus edelstahl statt aluminium. Das wollte ich und habe es bekommen. Empfehlenswertgeschmacklich ist der espresson natürlich nichtm it dem einer maschine vergleichbar, aber so eine muss man sich ja erst mal leisten können und wollen.

Für einen schnell gemachten café au lait, so wie ich ihn liebe, ideal. . Für diesen espresso macher habe ich mich entschieden weil er a: aus edelstahl ist. Ich will keine alu-kocher in meinem haushalt. B: mit eigener kochplatte daher kommtc: ich das kleine gerät mit zur arbeit nehmen kannklein, schnell, handlich und mit dem lieblingsespresso einfach ideal.

Die kanne macht genau wie die “gaskocher” richtig leckeren espresso. Sie ist leicht zu reinigen, auch wenn man ein bisschen auf die kontakte am boden aufpassen muss (exakt wie beim wasserkocher). Einziges manko gegenüber einem siebträger: crema gibts nicht.

Schon lange wollten wir einen espressokocher erwerben, haben uns aber immer an der komplizierten bedienung oder der wenig eleganten form anderer angebote davon abhalten lassen. Mit dieser maschine können bis zu 6 tassen espresso schnell und gefahrlos produziert werden, dazu finden wir die kanne auch noch zeitlos elegant. Gut, dass wir bis jetzt gewartet haben, wir freuen uns sehr über unseren espressokocher.

Ich habe diese espressokanne täglich zweimal im einsatz und bin absolut zufrieden. Geht flott, macht guten kaffee und verbraucht wesentlich weniger energie als diese großen “kästen”.

Nachdem ich tagelang rezensionen gelesen habe, auch zu anderen produkten, muss ich mich wundern, was manche so schreiben. Bezüglich espressokocher: wer crema erwartet darf kein gerät nehmen, das nur mit 3,5 bar arbeitet, siebträger- und große espressomaschinen arbeiten mit 15 -18 bar. Das bei schraubverschlüssen es schwierig ist, markierungen anzubringen leuchtet ein (vielleicht sollte rommelsbacher die pfeile weglassen) aber man muss halt drehen bis der apparat ganz zu ist und darf nicht aufhören, nur weil sich die markierungspfeile schon treffen. Was den kochvorgang angeht, empfinde ich handhabung und dauer als sehr flott und bequem, auch wenn man nur den einsatz für drei tassen nimmt. Apropos gerätegrösse: der 364 er macht meiner einschätzung nach nur ein drittel der espressomenge, und nicht zwei drittel im vergleich zum 366 er kocher. Da sind die tassenangaben eher willkürlich. Zur kaffequalität: man fühlt sich sympathisch an ausbildungszeiten und campingplatz erinnert. (nicht an barista espresso aus der italienischen bar). Ist einfach vom kochprinzip ein anderesaber ich kann mir jetzt nach einigem ausprobieren den kaffee ganz nach meinem geschmack kochen: fairer biologischer kaffee, täglich frisch auf zweiter stufe in meinem kleinen mahlmaschinchen gemahlen, wasser für 6 tassen eingefüllt (super anzeige mitten im wasserkessel), siebeinsatz für drei tassen locker mit kaffeepulver gefüllt, zugedreht und ein schalter gedrückt.

Schnell bereit, energiefreundlich, absolut zu empfehlen. Ich benutzte sei jahren einen standard italienischen kaffekocher auf elektrischer heitzplatte. Täglicher genuss seit 3 wochen jedoch die ersten 3 male den kaffee wegschütten bis der metallgeschmack ‘raus ist.

Sehr schöne und funktionelle espressomaschine – wie in italien :-). Nach langer Überlegung habe ich sie mir doch gekauft. Da in meinem büro alle teetrinker sind, wollte ich eine kanne nur für mich, die schnell einen guten kaffee ohne plastik-döschen oder zellulose-säckchen macht. Da ich mir im urlaub auf dem gaskocher immer mit so einer original italienischen kanne den kaffee mache, wollte ich nun eine elektrische für auf die arbeit (um vom urlaub zu träumen). Ich habe lange gesucht und hätte sie mir auch schneller gekauft, wenn ich nicht so manche rezension hier gelesen hätte. Die maschine ließe sich schlecht zuschrauben, stand da. Oder: im unteren gefäß sammelt sich restwasser und kaffeesatz. Naja, letzteres war mir ja schon von meiner italienischen gaskocher-variante bekannt, das ist einfach so und macht mir nichts aus. Aber das zuschrauben sollte schon funktionieren. Nach dem auspacken hatte ich tatsächlich erst einmal probleme mit dem zuschrauben.

Hab einen kleinen alten espressokocher für 2 personen, der schon etwas undicht ist. Dieser kocher jetzt war die anschaffung wert. Ich kann für mehr leute gleichzeitig espresso kochen oder nur für uns zwei – durch einen zusätzlichen einsatz. Mit anschluss an die steckdose statt auf dem herd spart das ding noch strom.

Die handhabung, die reinigung, lecker expresso und dann sieht es auch noch klasse aus.

Im gegensatz zu den alu-originalen, ist dieses produkt nicht so weich. Es nimmt einzelne esspressokrümel im gewinde nicht übel. Dazu die abschaltautomatik, ein echter segen.Funktioniert auch, wenn man vergisst, wasser in den behälter zu füllen, was in den frühen morgenstunden durchaus mal möglich ist. Hier hat sich jemand mit dem original-produkt auseinander gesetzt, und alle schwachpunkte ausgemerzt. Im gegensatz zu voll- oder halbautomaten ist der reinigungs- und entkalkungsaufwand bei diesem gerät minimalistisch, was den spaß am gerät weiter erhöht. Ein geniales produkt, leider nicht ganz preiswert, andererseits sein geld absolut wert. Ich kann das gerät uneingeschränkt empfehlen.In nur vier schritten zum leckeren esspressokrümel.

. Nach einer expressomaschine für eine ältere dame, die einen teuren automaten wegen pflege und programmierung nicht mehr nutzen konnte, bin ich unter berücksichtigung aller sicherheitskriterien auf das gerät gekommen. Es macht – vor allen dingen ohne externe hitzequelle – was so ein gerät soll. Voraussetzung ist allerdings, dass man noch die kraft aufbringt, den bodenteil ausreichend fest zu drehen. Aber nach einiger Übung ging auch das. Das ergebnis ist ein sehr guter südländischer expresso (mit leichtem schwebstoffanteil). Für die nutzerin also alles prima.

Ich habe den rommelsbacher perkolator nu fast 3 monate im täglichen gebrauch. Bis jetzt arbeitet er zuverlässig und der kaffee schmeckt besser als aus dem filter. Allerdings befülle ich ihn mit heißem wasser aus dem kran. Zum einen zum energiesparen, zum anderen verkürzt sich dadurch die zubereitungszeit. Bis jezt keine undichtigkeit, kein tropfen. Eine gute idee des herstellers war es, den filter mit einem federfuß zu versehen, dadurch läßt er sich einfach entnehmen und reinigen. Bis auf den deckel wirkt alles solide verarbeitet und stabil. Der deckel ist etwas schwächlich ausgefallen, aber der muss man auch nur zum reinigen aufklappen, so dass wenig verschleiß zu erwarten ist. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesem formschönen espressokocher.

Das gerät kam schnell und gut verpackt. Nach mehrwöchiger nutzung mit meinem lieblingsespresso ( illy dark ground ),muß ich sagen,dies ist der typische italienische caffe,genau so,wie er schmecken soll. Die maschine ist wertig verarbeitet,leicht zu reinigen und die zubereitung geht schnell.

Excellenter espresso-kaffee, aber. Top:der espresso-kaffee schmeckt vorzüglich und entspricht voll und ganz dem erwartungswert (marke: hausbrandt, sorte: gourmet und espresso). Im büro haben wir einen anderen elektrischen espressokocher und die arbeitskollegen haben daheim wiederum ein anderes fabrikat. Der espresso-kaffee schmeckt unabhängig von den 4 verschiedenen fabrikaten hervorragend. Ich schreibe espresso-kaffee, da es ja aufgrund der verwendeten technik keine crema gibt und somit die alleinige bezeichnung espresso irreführend wäre. Flop:aufgrund des preissegments, des labels und vorangestellter rezensionen (allerdings für die 3-tassen-variante) habe ich mich für dieses produkt entschieden. Rein optisch kann ich der herstellerbeschreibung nur zustimmen. In der konstruktion ist jedoch optimierungspotential. Bei dem von mir erworbenen objekt ist der rand der kanne nach der konstruktionsbedingten stanzung nicht entgratet worden. Auch wenn keine zacken vorhanden waren, war der rand extrem scharf.

Ich habe mir den rommelsbacher eko zugelegt um von meinem altem kocher wegzukommen. Mit dem ich eigentlich sehr zufrieden war, bloß wollte ich vom aluminium weg. Was soll ich sagen, mein kaffee wird lecker, der kocher arbeitet schnell und schaut auch noch stylisch ausjenige die probleme mit der reinigung haben, kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Der edelstahl ist nämlich wirklich unaufwendig. Kurz reingebürschtelt, nochmal ausspülen, wasser ausleeren innen trockentupfen. Unzusammengebaut wo hinstellen. Fertigich würde den kocher jederzeit wieder kaufen und überleg sogar, ob ich für die arbeit ein zweitgerät kaufe.