Küchenprofi 0801520001 Ravioli Aufsatz – Absolut einwandfrei!

Advertisements

Der ravioliaufsatz funktioniert genau so, wie er soll. Das teil kam mit der post und am abend habe ich gleich mit meinem kleinen neffen zusammen ravioli mit 4 käsesorten erstellt. Keine versaute nudelmaschine, kein ausschuss. Nur mal so einen tip nebenbei: für das aufbringen der füllung verwende ich eine silikonspritztüte, mit der man ohne große kleckserei die füllung sehr gut, sauber und vor allem schnell platzieren kann. Zudem sollte man grundsätzlich nudelteig herstellen, der nicht klebt (das gilt immer, egal wie man nudeln herstellt). Ich sehe es immer wieder, dass der teig viel zu weich und klebrig ist. Der teig muss bei der erstellung wie grobe streusel aussehen (ich nehme die knethaken der küchenmaschine) und nach einer halben stunde (mindestens) im kühlschrank (in plastikfolie oder verschossener box) fühlt er sich bei ausrollen an, als wäre er weiches fensterleder ohne zu kleben (evtl. Mit mehl einstäuben, wenn’s pappt). Sie sollten auf jeden fall pasta-mehl verwenden. Wenn der aufsatz verpappt, dann liegt es eindeutig an den erfahrungen des kochs bzw. Ich stelle die walzen zuvor für die herstellung der teigbahnen beim letzten durchgang auf stufe 5.

Einmal ziemlich mit dem gerät zerstritten hatten (deswegen ein punktabzug), weil alles zerbröselte und sich eine undefinierbare masse und auf gar keinen fall ravioli auf der arbeitsplatte befand, haben wir folgendes resümee gezogen:- der teig muss perfekt elastisch sein,- die füllmasse weich/pastös und muss püriert sein oder irgendwie anders atomisiert. – vor dem arbeitsdurchgang mit dem ravioli-aufsatz die nudelplatten auf der zukünftigen außenseite der ravioli bemehlen. – die nudelplatten in der vorbereitung nicht, wie in der anleitung bis sufe 7 plätten, sondern bis stufe 4. – man braucht definitiv 2 personen. Einer kurbelt, der andere kümmert sich um die nudelplatten und die entstehenden ravioli. Bei uns hat es dann hervorragend geklappt.

Erfordert einiges an geschick. Für neulinge etwas schwierig zu händeln. Aber von der idee her ganz toll. Nach etwas Übung funktionierts ganz gut. Hier sind die Spezifikationen für die Küchenprofi 0801520001 Ravioli Aufsatz:

  • das Original aus Italien produced by Marcato
  • mit Trichter für die Füllung, Breite der Pasta 45 x 45 mm
  • nicht für den Betrieb mit Motor geeignet

Sehr gut zu handhabendes gerät und leicht zu reinigendie hergestellten raviolies sind allerdings eher klein deshalb keine 5 sterne.

Mit etwas Übung gelingen damit hervorragende selbstgemachte tortellini. Ohne aufsatz wären sie mir selbst gemacht dann doch viel zu viel arbeit. Der aufsatz ist super verarbeitet und es macht einfach spaß, ihn zu benutzen.

Kommentare von Käufern :

  • Bin angenehm überrascht
  • Für Tüftler und Genießer
  • Man sollte üben

Meine frau ist sehr zufrieden. Für die zwecke meiner frau ist die beabsichtigte verwendung optimal. Auch stark genug und flexibel, um schäden oder beschädigungen zu vermeiden. Besten Küchenprofi 0801520001 Ravioli Aufsatz, Edelstahl, silber, 10,2 x 11,4 x 17,8 cm

Mein sohn ist hell begeistert von der nudelmaschine und hatte den passenden aufsatz gleich mit bestellt. Klappt toll, haben sehr viel freude damit und genießen die ergebnisse. Die nudelmaschine ist nicht billig und sieht auch nicht billig aus, sondern ist auch ein schmuckstück für d. Hält vermutlich auch die nächsten 50 jahre noch.

Habe am wochenende ravioli gemacht. Das funktioniert echt sehr gut. Wichtig aber : der teig muß ausen mehlig sein , sonst klebt er an der maschine.

Also dieses teil braucht unbedingt viel fingerspitzen gefühl und ausdauer. Die ersten ravioli waren teilweise matsch. . Aber man sollte geduld haben.

Der ravioli-aufsatz zur marcato atlas hat bei mir auf anhieb funktioniert. Wichtig ist hier, den teig auf genau die breite der maschine auszurollen bzw. Auch sollte er lang genug sein. Die füllung für die ravioli sollte nicht zu dick sein. Stimmt alles, werden die ravioli perfekt. Achtung: die maschine nur mit der handkurbel betreiben und dabei langsam und gleichmäßig drehen. Dreht man zu schnell, werden die ravioli nicht richtig geschlossen oder nur mit wenig füllung versehen. Einziges manko: das trennen der ravioli ist etwas mühselig.

Wahnsinnigen zeitersparnis – sauberes ergebnis. Damit ist das mühsame ravioli per hand formen zu ende. Um ein gutes gelingen zum ermöglichen muss entweder der teig noch sehr trocken sein (fast krümelig) oder wenn schön elastisch mit viel mehl auf allen seiten bestreut werden. Mit beiden variante hat es bei mir wunderbar geklappt. Die füllung sollte kann man mit einer plastikspritze gut nach und nach in die Öffnung zum teig geben. Der mitgelieferte löffel erlaubt die füllung besser an die ecken zu verteilen wenn nötig. Das abtrennen der raviolis geht auch gut.

Super idee, allerdings muss man sich reinarbeiten. Wir haben nun schon drei ravioli-versuche gestartet und kommen immer besser rein. Der aufsatz ist super und funktioniert tadellos, man muss sich aber von rezepten etc. Reinarbeiten, um frusterlebnisse zu vermeiden. Der teig sollte so trocken wie möglich sein. Olivenöl am teig ist, desto schlechter funktioniert das spätere abtrennen der ravioli auf der teigplatte. Der aufsatz funktioniert nur mit relativ “flüssigen” füllungen. Wir haben es mit einer kartoffel-pfefferminz-füllung probiert, diese war allerdings zu fest und wurde nicht in den aufsatz eingezogen. Einziger minuspunkt ist, dass man in der ausprobierphase eben manchmal fehler macht und der aufsatz dann schnell ausschaut wie sau und man es mühevoll mit pinsel und küchenkrepp sauber machen muss (es darf kein wasser dran, wie auch an die pastamaschine nicht). Klar muss man das in kauf nehmen, immerhin wird einem das formen der ravioli abgenommen und der fehler sitzt immer noch vor der maschine, aber es ist eben ein wenig müßig am anfang (daher ein stern abzug). Was allerdings genial ist (und ich auch jedem empfehlen würde) ist den aufsatz schon zum ausrollen des teigs auf die maschine aufzusetzen. So kann man auch ohne motor relativ komfortabel alleine den teig ausrollen.

Die nudelmaschine selber ist perfekt und auch der aufsatz funktioniert super. Kann ich nur jedem empfehlen, der gerne kocht und wissen will, was in seinen ravioli drinnen ost.

Eine gute bereicherung zu unserer marcato 150. Dieses teil ist richtig gutwenn man das einbringen der füllung anhand einer teigbahn mal geübt hat, funktioniert es wunderbar. Die ravioli lassen sich an der perforierung gut auseinandernehmen, sehen super aus und schmecken richtig gut.

Dieser aufsatz ist von der verarbeitung und material sehr gut. Nichts wackelt klemmt oder quietschtauch die lieferung ging wie gewohnt schnell. Leider ist es mir nicht gelungen eine hackfleisch füllung in die taschen zu bekommen. Teils waren diese leer, einzelnejedoch gut gefüllt. Am teig lag es nicht, da die taschen ohne verkleben an der maschine, hergestellt wurden. Das hat aber absolut nichts mit dem aufsatz zu tun. Wer den dreh raus hat, ist mit diesem teil gut bedient, deshalb klare kaufempfehlung. Ich werde halt weiter üben.

Große arbeitserleichertung. Der aufsatz ist gut verarbeitet und lässt sich leicht reinigen. Dazu kann man den weißen behälter für die füllung herausnehmen, und unterhalb der weißen rollen 2 plastik-teig-abstreifhilfen wegklappen. Dadurch kommt man zum reinigen mit einem leicht feuchten lappen vernünftig an alles heran. Die bedienkräfte sind nicht allzu groß, wer die teigbahnen durch die nudelmaschine kurblen kann, kann auch locker diesen aufsatz mit der kurbel bedienen. Zum ravioli herstellen gibt es allerdings 2 sachen zu beachten:1. Die füllung darf keine zu feste konsistenz haben, sie muss leicht “matschig” sein. Sie darf auf keine größeren feste stücke enthalten, wie z. Solche zutaten muss man vorweg relativ klein hacken. Die teigbahnen müssen die perfekte konsistenz haben. – sind sie zu weich und kleben zu sehr, lösen sich die bahnen unten nicht mehr von den rollen ab und zerreisen die gerade frisch gepressten ravioli wieder. Das ergebnis ist eine riesensauerei, da sich dann auch die füllung auf den rollen verteilt.

Genial, einfach und schnell (wenn man weiß wie). Ein weiterer, sehr guter aufsatz für die marcato. Ein wenig Übung ist erforderlich aber schon nach kürzester zeit können damit perfekte ravioli erstellt werden. ____mein kleiner tipp um symmetrische teigplatten mit geraden kanten (=weniger verschnitt) zu erhalten ist es, den teig beim auswalzen zu einer schlaufe zu verbinden. Dafür einfach die gewünschte menge an teig auf stufe 0 (oder 1 – je nach menge) walzen (achtet allgemein bei der marcato allgemein darauf, die walzen nicht zu extrem zu belasten – einfach mal vorher mit dem nudelholz vorher drüber erleichtert allgemein die arbeit). Danach die beiden enden weit überlappen (damit keine unschöne verengung entsteht) mithilfe der walze verbinden. Im weiteren verlauf entweder in seiner gesamten menge auswalzen, oder zuvor in symmetrische stücke unterteilen. So erhält man perfekte, gerade kanten und muss sich nicht mit immer schmaler werdenden teigplatten und einer dadurch eventuell verklebten maschine herumärgern. Nun die platten kurz antrocknen lassen und es kann schon losgehen. Wenn ihr die fertige ravioli platte vor euch liegen habt haltet einen moment inne und lasst sie kurz antrocknen.

Man braucht etwas Übung, aber es lohnt sichfür die zubereitung von ravioli sollte man viel zeit und geduld mitbringen.

Ich bin vollkommen begeistert. Wir haben die ersten ravioli gemacht und es hat alles geklappt (und vor allem auch geschmeckt) – allerdings habe ich vorher auch einige rezensionen durchgesehen und dadurch möglicherweise einige tipps bereits aufgenommen. Zum teig:beim letzten nudeln anfertigen hatte ich doch tatsächlich vergessen, grieß in den teig zu geben. Also habe ich beim ersten ravioli anfertigen unbedingt daran gedacht. Das scheint allerdings für ravioli nicht unbedingt sinnvoll zu sein. Beim zweiten durchlauf nur mit mehl gearbeitet: perfekt. Natürlich muss der nudelteig insoweit ein nudelteig sein, dass er recht trocken ist. Ankleben an den umlenkwalzen oder an den weißen formwalzen haben wir nicht festgestellt – obwohl wir den teig nicht einmal mehr bemehlt haben. Übrigens: wir arbeiten ausschließlich mit dinkelzur füllung:die hinweise, dass diese fein püriert sein muss, haben wir berücksichtigt.

Sehr gute qualität, passt gut auf die marcato-maschine, ravioli gelingen im handumdrehen, vorausgesetzt die breite des teigs ist gleichmäßig, die reinigung ist auch ganz easy.

Was auf den ersten blick hilfreich aussieht, ist dann bei der handhabung nicht mehr ganz so leicht. Etwas Übung erfordert das handling mit zwei teigbahnen und gleichzeitig dem befüllen, man sollte das erste mal bzw. Die ersten ravioli ohne zeitdruck nur zum Üben herstellen. Hilfreich ist es, wenn mehr als zwei hände mithelfen.

Funktioniert mit ein wenig geschick prima. Nur das trennen der teigtaschen ist fummelig. Ich habe mir in diesem jahr erst eine manuelle nudelmaschine gekauft und ein raviolibrett. Da wir dieses sehr gerne essen und ich spaß daran gefunden habe, nudeln selbst herzustellen entschloss ich mich, mir eine nudelmaschine mit motor zu gönnen. Das ist schon eine echte erleichterung. Gleichzeitig habe ich mich für den ravioliaufsatz entschieden. Das erste mal hat es leider nicht so gut geklappt, da meine teigbahnen nicht breit genug waren und so die äußeren ravioli nicht richtig geschlossen waren. Auch habe ich die füllung einfach nur mit dem löffel in die vorrichtung gegeben und nicht den tipp beherzigt, hier doch eine silikontülle zu nehmen. Somit waren leider nicht alle ravioli gleich gut gefüllt. Beim zweiten mal sah es dann schon anders aus.

Wie auch die nudelmaschine selbst ist der aufsatz sehr gut und hochwertig verarbeitet. Nun gibt es ravioli ohne große sauerei und mit weniger zeitaufwand.