Dirt Devil DD2822-1 Yazz-1 beutelloser Singlecyclone Bodenstaubsauger EEK C, Klein und wendig

Gutes preis-/leistungsverhältnis. Bei der beurteilung dieses kleinen teufelches sollte man unbedingt auch den preis mit einspielen lassen und keinesfalls ein gerät erwarten, dass in der 200€ oder 300€ preisklasse spielt. Und für den preis, den man für ihn zahlt, tut er seine sache, nämlich saugen , wirklich ordentlich. Er ist im nu zusammengebaut und es kann losgehen. Er braucht keinen vergleich mit meinem bisherigen beutellosen staubsauger zu scheuen, der mit 1800 watt nicht besser saugt als der dirt devil mit ganzen 1000 watt. Der staubbehälter ist hier nicht sehr groß, nur 1,5 l, sodass ich ihn als zweitsauger im oberen stockwerk z. , oder für einen singlehaushalt empfehlen würde. Die abnahme zum entleeren spielend einfach. Das entleeren selbst des behälters, sowie das entnehmen des filters zur reinigung, all das geht problemlos und intuitiv.

Der staubsauger wird mit boden-, polster- und fugendüse geliefert. Wie auch andere staubsauger muss man erst mal schlauch, düse, handgriff und teleskopstange zusammen stecken. Das geht aber sehr schnell und einfach, dazu ist kein kraftaufwand nötig. Der handgriff ist aus plastik, die stange aus metall. Diese kann man per knopfdruck einfach in der länge verstellen. Das kabel hat 5 m, was für kleine wohnungen ausreichend ist, in einem haus muss man allerdings öfter die steckdose wechseln. Die kabelaufwicklung erfolgt automatisch per knopfdruck.

Viel volumen, schafft aber nicht jeden dreck. Erster eindruckder dirt devil ist optisch natürlich schon recht böse anzusehen. Es ist eine rot-schwarze kombination, die bei einigen devil modellen zu finden ist. Er wiegt 7kg und ist somit schwerer, als der func oder andere modelle aus dem hause devil. Die maße betragen rund 50x36x29 cm. Er ist somit kompakt, aber es geht noch etwas kleiner. Der func hat zum beispiel nur rund 32x30x45cm. Wer also wenig platz hat, könnte hier noch ein paar cm einsparen. Die größe finde ich in ordnung und bei uns lässt er sich gut verstauen. Lediglich das gewicht, empfinde ich auf dauer etwas störend, sofern man ihn zum beispiel mal fürs auto mit nach draußen nimmt oder die treppe nach oben trägt.

Key Spezifikationen für Dirt Devil DD2822-1 Yazz-1 beutelloser Singlecyclone Bodenstaubsauger EEK C, 1000 W, 2,5 L, Behältervolumen, Hepa Media Filter, inklusive Parket und Mini Turbobürste, Fire rot:

  • Energieeffizienzklasse (von A bis G): C
  • Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch (kWh/Jahr): 37
  • Teppichreinigungsklasse (von A bis G): E
  • Hartbodenreinigungsklasse (von A bis G): B
  • Staubemissionsklasse (von A bis G): C
  • Schallleistungspegel (in dB): 82

Kommentare von Käufern

“Farbenfroher, wendiger Staubsauger, Gute Saugkraft, aber an den Rollen gespart, Viel Volumen, schafft aber nicht jeden Dreck”

Für einen kleinen haushalt ohne teppich zu empfehlen.  ich habe den dirt devil popster nun 14 tage bei uns zu hause getestet und versucht ihn so gut wie möglich zu belasten. Bisher nutze ich zu hause einen staubsauger der firma dyson und war mit diesem eigentlich auch immer sehr zufrieden. Nach dem auspacken lässt sich der popster sehr schnell zusammenbauen und man könnte dann sofort starten. Auch eine anleitung liegt ihm bei und diese erklärt alles sehr verständlich. Das auseinanderbauen des popsters, welches sich im unbenutzten zustand am besten üben lässt, ist eigentlich auch ein kinderspiel und so fällt es dann im verlauf nicht schwer, zum beispiel die filter zu reinigen. Saugleistung auf teppichauf teppichen hat der kleine popster wirklich zu kämpfen. Mit einem wisch ist nicht sofort alles aufgesaugt, hier muss man mehrfach über den boden gehen, vor allem wenn dieser stark verschmutzt ist. Und ich denke, so ist es dann auch beim staub, den man ja auf teppich nicht unbedingt sofort sieht, den man aber mit dem popster erreichen möchte. Und so bin ich mir nicht sicher, ob man den popster für einen haushalt mit viel teppich empfehlen kann.

So klein der dirt devil dd2820-4 func-4 auch daher kommt, überhören kann man ihn im einsatz nicht. Auch die verarbeitung ist nicht ganz nach meinem geschmack. So löste sich der rote streifen am saugkopf (über dem loch, durch das der dreck eingesaugt wird) schon beim ersten saugen. Das sollte eigentlich nicht passieren. Die saugleistung ist auf parkett/fliesen wirklich gut. Auf teppichen ist es dann ein wenig glückssache. Es gibt teppiche, auf denen ist es kein problem (je älter und abgewetzter desto besser), bei anderen sollte man dann doch besser auf die turbobürste zurückgreifen. Mit dieser konnten wir sogar einen “zottelteppich” problemlos von krümmeln befreien und auch tierhaare ließen sich damit recht gut entfernen. Die weiteren im lieferumfang enthaltenen aufsätze sind zum teil sinnvoll (die fugendüse oder die möbelbürste z. Dirt Devil DD2822-1 Yazz-1 beutelloser Singlecyclone Bodenstaubsauger EEK C, 1000 W, 2,5 L, Behältervolumen, Hepa Media Filter, inklusive Parket und Mini Turbobürste, Fire rot Einkaufsführer

Für den preis überraschend gutes, kräftiges und vor allem schön handliches und wendiges teufelchen. Um beutellose staubsauger habe ich lange zeit einen bogen gemacht. Zwar habe auch ich mich schon so manches mal über die oft sehr hohen preise von staubsaugerbeuteln geärgert, aber abgesehen davon, daß hersteller von beutellosen saugern sich das prädikat “keine folgekosten” in der regel so gut bezahlen lassen, daß man den sauger erstmal länger benutzen müsste, als er aller voraussicht nach halten wird, damit sich der höhere anschaffungspreis durch die eingesparten beutel amortisiert, konnte ich mich auch aus anderen gründen nie mit der idee beutelloser sauger anfreunden. Den dreck, den ich einmal weggesaugt habe, möchte ich eigentlich nicht wiedersehen und so war mir die vorstellung eines verschlossenen beutels, den ich aus dem sauger nehme und komplett entsorge, immer deutlich sympathischer als die vorstellung, den ganzen alten dreck wieder lose herausnehmen beziehungsweise umfüllen zu müssen, das auffangbehältnis zu säubern und auch noch den filter per hand auswaschen und trocknen lassen zu müssen. Nur wegen des argumentes, die folgekosten für die beutel zu sparen, hätte ich mich also nie und nimmer für einen beutellosen sauger entschieden. Durch die staubsaugerverordnung der europäischen kommission jedoch, wonach sauger seit dem 1. 2014 nur noch 1600 watt und ab 1. 2017 sogar nur noch 900 watt haben dürfen, sind beutellose sauger nun aber noch aus einem ganz anderen grund interessant geworden, denn sie sollen keinen so großen saugkraftverlust haben, das heißt, daß sie angeblich aus kleinerer wattzahl mehr leistung ziehen können sollen als entsprechende sauger mit beutel.

Saugt nicht alle böden gleich. Bei dem staubsauger dirt devil yazz dd 2822 handelt es sich um den etwas „größeren bruder“ des dirt devil dirt devil dd2820-9 popster. Auch hier handelt es sich um einen kompakten staubsauger, der kinderleicht zusammengebaut wird. Die umfangreiche anleitung (din a4-heft) ist in 7 sprachen abgefasst und ausreichend bebildert. Auf 6 seiten, wird alles relevante (sicherheitshinweise sogar in extra großer schrift, gebrauch, wartung und pflege sowie problembehebung und technische daten) gut erklärt. Mit seinen ebenfalls 1000 watt entspricht der staubsauger den aktuellen anforderungen nach der Öko-design-richtlinie der eu. Der gut manövrierbare, peppig rote staubsauger ist ebenso ein leichtgewicht; mit 4,5 kg und nur geringfügig schwer als das vergleichsmodell. Dafür ist das staubbehältervolumen mit ca. 2,5 l (beutellos) doch wesentlich größer. Erfreulicherweise zeigt sich das diesmal in der technik für das staubbehälterentleeren, denn hier muss kein clipverschluss geöffnet werden, sondern es reicht ein knopfdruck.

Poppiger staubsauger mit gutem saugergebnis. Den dirt devil popster gibt es in 3 verschiedenen farben und auf dem foto gefiel er mir sehr gut. Einen staubsauger dieser preisklasse würde ich normalerweise nicht kaufen, da bei uns 2 etagen (ca. Da braucht man schon ein vernünftiges gerät, aber da ich beutellose staubsauger bevorzuge, dachte ich mir, dass er als zweitsauger für die obere etage sicherlich gut zu gebrauchen ist. ► die ausstattung des dirt devil:optisch finde ich den teufel ganz hübsch. Es ist auch der erste meiner staubsauger, den ich spontan mit einem namen versehen habe, aufgrund der wellensittichgrünen farbe heißt er jetzt “hansi”. Manchmal pfeift er sogar beim saugen, aber dazu kommen wir später. Das saugrohr ist aus metall und wird einfach auf den plastikgriff am schlauch gesteckt. Mir ist etwas rätselhaft, wie das zusammenhält, einrasten tut da nichts.

Der kleine ist mal ein richtiger hingucker. Die frische farbe ist mal was ganz anderes und durchaus auch für männer geeignet ist. Angenehm ist, dass er ein richtiges fliegengewicht ist. Treppe saugen ist da kein problem. Man kann ihn gut in der hand halten. Der griff ist groß und der staubsauger gut ausbalanciert. Während der arbeit merkt man aber schnell, dass es ein staubsauger für eher kleine wohnungen gedacht ist. Die teppichdüse ist doch eher klein, passend zum staubsauger. Es dauert also eine weile bis man alle stellen erwischt hat.

So klein der dirt devil dd2820-4 func-4 auch daher kommt, überhören kann man ihn im einsatz nicht. Auch die verarbeitung ist nicht ganz nach meinem geschmack. So löste sich der rote streifen am saugkopf (über dem loch, durch das der dreck eingesaugt wird) schon beim ersten saugen. Das sollte eigentlich nicht passieren. Die saugleistung ist auf parkett/fliesen wirklich gut. Auf teppichen ist es dann ein wenig glückssache. Es gibt teppiche, auf denen ist es kein problem (je älter und abgewetzter desto besser), bei anderen sollte man dann doch besser auf die turbobürste zurückgreifen. Mit dieser konnten wir sogar einen “zottelteppich” problemlos von krümmeln befreien und auch tierhaare ließen sich damit recht gut entfernen. Die weiteren im lieferumfang enthaltenen aufsätze sind zum teil sinnvoll (die fugendüse oder die möbelbürste z.

Als zweitgerät kann man diesen staubsauger in einem tierlosen haushalt sehr gut einsetzen. Der dirt devil sieht aus wie der kleine ferrari unter den beutellosen staubsaugern. Nach dem auspacken des gerätes inklusive des umfangreichen zubehörs (möbelpinsel, fugendüse, parkettdüse und eine tierhaarbürste) kann es direkt losgehen. Die kabellänge von 7,50 m ist ausreichend, aber natürlich nicht so lang, dass man damit bequem durch alle räume saugen kann. Zieht man ihn eine treppe hoch, verliert er leicht das gleichgewicht, aber das ist kein problem. Die saugkraft des dirt devil ist absolut in ordnung, aber das ist bei dieser marke durchaus zu erwarten, denn sie hat einen guten ruf und der sauger ist von gestandener qualität. Bei tierhaaren zeigt er allerdings leichte schwächen. Die lautstärke ist im grünen bereich. Es gibt mit sicherheit leisere modelle, aber mich stört das überhaupt nicht. Da man hier keinen beutel wechseln muss, entleert man einfach den behälter, der sich per knopfdruck vom gerät abtrennen lässt. Eine einfache handhabung, wie ich finde. Hin und wieder sollte man den filter reinigen. 2,5 liter fassungsvermögen hat das gerät. Fazit:wir nutzen ihn als zweitgerät im souterrain.

Für den preis überraschend gutes, kräftiges und vor allem schön handliches und wendiges teufelchen. Um beutellose staubsauger habe ich lange zeit einen bogen gemacht. Zwar habe auch ich mich schon so manches mal über die oft sehr hohen preise von staubsaugerbeuteln geärgert, aber abgesehen davon, daß hersteller von beutellosen saugern sich das prädikat “keine folgekosten” in der regel so gut bezahlen lassen, daß man den sauger erstmal länger benutzen müsste, als er aller voraussicht nach halten wird, damit sich der höhere anschaffungspreis durch die eingesparten beutel amortisiert, konnte ich mich auch aus anderen gründen nie mit der idee beutelloser sauger anfreunden. Den dreck, den ich einmal weggesaugt habe, möchte ich eigentlich nicht wiedersehen und so war mir die vorstellung eines verschlossenen beutels, den ich aus dem sauger nehme und komplett entsorge, immer deutlich sympathischer als die vorstellung, den ganzen alten dreck wieder lose herausnehmen beziehungsweise umfüllen zu müssen, das auffangbehältnis zu säubern und auch noch den filter per hand auswaschen und trocknen lassen zu müssen. Nur wegen des argumentes, die folgekosten für die beutel zu sparen, hätte ich mich also nie und nimmer für einen beutellosen sauger entschieden. Durch die staubsaugerverordnung der europäischen kommission jedoch, wonach sauger seit dem 1. 2014 nur noch 1600 watt und ab 1. 2017 sogar nur noch 900 watt haben dürfen, sind beutellose sauger nun aber noch aus einem ganz anderen grund interessant geworden, denn sie sollen keinen so großen saugkraftverlust haben, das heißt, daß sie angeblich aus kleinerer wattzahl mehr leistung ziehen können sollen als entsprechende sauger mit beutel.

Saugt nicht alle böden gleich gut. Kleiner, kompakter staubsauger, dessen zusammenbau ein „kinderspiel“ ist. Die umfangreiche anleitung (din a4-heft) ist in 7 sprachen abgefasst und ausreichend bebildert. Auf 6 seiten, wird alles relevante (sicherheitshinweise sogar in extra großer schrift, gebrauch, wartung und pflege sowie problembehebung und technische daten) gut erklärt. Mit seinen 1000 watt entspricht der staubsauger den aktuellen anforderungen nach der Öko-design-richtlinie der eu. In erfrischendem apfelgrün ist der gut manövrierbare staubsauger ein kleiner hingucker, nicht zuletzt auch wegen seines leichtgewichts von nur 4,3 kg und dem kleinen staubbehältervolumen von ca. Nichtsdestotrotz saugt er recht ordentlich bei normaler lautstärke (81 db), obwohl ich das gefühl habe, dass die bodendüse mit ihrem vorrangigen kunststoffanteil am hartboden „scheuert“. Der staubsauger verfügt über die üblichen standards wie teleskoprohr, parkfunktion, möbel- und fugendüse am schlauch zu befestigen, umschaltbare bodendüse, 5 m kabellänge, etc. Der staubbehälter ist mit einem einfachen click zu entnehmen.

Poppiger staubsauger mit gutem saugergebnis. Den dirt devil popster gibt es in 3 verschiedenen farben und auf dem foto gefiel er mir sehr gut. Einen staubsauger dieser preisklasse würde ich normalerweise nicht kaufen, da bei uns 2 etagen (ca. Da braucht man schon ein vernünftiges gerät, aber da ich beutellose staubsauger bevorzuge, dachte ich mir, dass er als zweitsauger für die obere etage sicherlich gut zu gebrauchen ist. ► die ausstattung des dirt devil:optisch finde ich den teufel ganz hübsch. Es ist auch der erste meiner staubsauger, den ich spontan mit einem namen versehen habe, aufgrund der wellensittichgrünen farbe heißt er jetzt “hansi”. Manchmal pfeift er sogar beim saugen, aber dazu kommen wir später. Das saugrohr ist aus metall und wird einfach auf den plastikgriff am schlauch gesteckt. Mir ist etwas rätselhaft, wie das zusammenhält, einrasten tut da nichts.

Gutes preis-/leistungsverhältnis. Bei der beurteilung dieses kleinen teufelches sollte man unbedingt auch den preis mit einspielen lassen und keinesfalls ein gerät erwarten, dass in der 200€ oder 300€ preisklasse spielt. Und für den preis, den man für ihn zahlt, tut er seine sache, nämlich saugen , wirklich ordentlich. Er ist im nu zusammengebaut und es kann losgehen. Er braucht keinen vergleich mit meinem bisherigen beutellosen staubsauger zu scheuen, der mit 1800 watt nicht besser saugt als der dirt devil mit ganzen 1000 watt. Der staubbehälter ist hier nicht sehr groß, nur 1,5 l, sodass ich ihn als zweitsauger im oberen stockwerk z. , oder für einen singlehaushalt empfehlen würde. Die abnahme zum entleeren spielend einfach. Das entleeren selbst des behälters, sowie das entnehmen des filters zur reinigung, all das geht problemlos und intuitiv.

Tolle kleine turbodüse für einen kleinen sauger. Man könnte meinen, dass er noch wächst. Aber das kann auch vorteile haben. Angenehm ist, dass er ein richtiges fliegengewicht ist. Treppe saugen ist da kein problem. Man kann ihn gut in der hand halten. Der griff ist groß und der staubsauger gut ausbalanciert. Während der arbeit merkt man aber schnell, dass es ein staubsauger für eher kleine wohnungen gedacht ist. Die teppichdüse ist doch eher klein, passend zum staubsauger.

Überraschend hochwertig für diesen günstigen preis. Klein, nicht schwer, gut in der leistung und sieht gut aus. Die laufräder sind leichgängig und der kleine staubsauger ist auch nicht so einfach umzuwerfen. Die saugleistung dieses kleine saugers kann man als gut bezeichnen. Reguliert wird sie über einen schieberegler am griff. Der griff liegt gut in der hand. Der staubbehälter lässt sich einfach entnehmen und leeren. Reinigen lässt er sich zusammen mit dem filter auch unter fließend wasser, nur ist dann unbedingt drauf zu achten dass er vor dem einsetzen auch komplett trocken ist. Das stromkabel ist ausreichend lang, ich muss für meine 60qm wohnung nur einmal umstecken. Die kabelaufwicklung läuft präzise und ein wenig gebremst, dass empfinde ich als sehr sehr gut da bei meinem bisherigen sauger der stecker immer wie ein geschoss angeflitzt kam, wenn man mal nicht aufgepasst hat ist er schon mal an den knöchel oder so geprallt, das war schmerzhaft.

Der staubsauger wird mit boden-, polster- und fugendüse geliefert. Wie auch andere staubsauger muss man erst mal schlauch, düse, handgriff und teleskopstange zusammen stecken. Das geht aber sehr schnell und einfach, dazu ist kein kraftaufwand nötig. Der handgriff ist aus plastik, die stange aus metall. Diese kann man per knopfdruck einfach in der länge verstellen. Das kabel hat 5 m, was für kleine wohnungen ausreichend ist, in einem haus muss man allerdings öfter die steckdose wechseln. Die kabelaufwicklung erfolgt automatisch per knopfdruck.

Staubsaugen war und wird nicht meine lieblingsbeschäftigung. Es muss für mich angenehm, schnell und effektiv sein. Dafür hat mir viele jahre mein kleiner siemens-staubsauger gute dienste geleistet, wurde nun aber dennoch gegen einen teufel ausgetauscht. Denn der rebel ist beutellos und stromtechnisch effektiver. Es ist schon erstaunlich (und eklig) wenn man beim staubsaugen schon sieht, was aus teppichböden und polstern rausgeholt wird und auch tatsächlich im staubsauger drinbleibt. Leider gibt es den tollen 3 in 1 – aufsatz der vorangegangen generationen nicht mehr, so dass fugensauger und bürste nun am schlauch befestigt werden. Die kabellänge von 5m ist eher etwas für kleinere wohnung oder häufiges umstöpseln, der auswaschbare feinfilter und die verarbeitung an sich ist gut. Von vielen wird die verarbeitungsqualität vor allem an den rädern bemängelt, diese kritik kann ich nicht teilen. Leider gibt es keine regelbare saugkraft, der rebel soll das elektronisch alleine regeln.

Tolle kleine turbodüse für einen kleinen sauger. Man könnte meinen, dass er noch wächst. Aber das kann auch vorteile haben. Angenehm ist, dass er ein richtiges fliegengewicht ist. Treppe saugen ist da kein problem. Man kann ihn gut in der hand halten. Der griff ist groß und der staubsauger gut ausbalanciert. Während der arbeit merkt man aber schnell, dass es ein staubsauger für eher kleine wohnungen gedacht ist. Die teppichdüse ist doch eher klein, passend zum staubsauger.

Kompakter, wendiger und saugstarker beutelloser im warmen rosa farbkleid. Der dirt devil popster dd2820-7 ist ein staubsauger ohne beutel in der poppigen farbe “coral”, einem warmen rosaton, der besonders bei der damenwelt punkten dürfte. Mit einer motorleistung von 1000 watt ordnet sich das gerät in energieeffizienzklasse c ein, bei einem verbrauch von 36,7 kwh im jahr. Die leistung des staubsaugers kann leider nicht elektronisch geregelt werden. Zur verringerung der saugkraft wird eine lasche am handgriff aufgeschoben, durch die luft von außen angesaugt und die saugkraft entsprechend reduziert wird. Das gerät ist mit einem nicht waschbaren hepa schwebstofffilter ausgestattet. Der staubsauger funktioniert nach dem prinzip des zyklonfilters, wobei die schmutzpartikel mittels zentrifugalkraft von der luft getrennt und in einem behälter gesammelt werden. Dadurch wird kein staubbeutel benötigt, was zu einer deutlichen reduzierung der folgekosten führt. Die kehrseite der medaille zeigt sich jedoch beim entleeren des behälters, da der nahezu unvermeidliche kontakt mit staub besonders für allergiker in meinen augen recht bedenklich ist. Es ist empfehlenswert, das entleeren direkt draußen in die restmülltonne vorzunehmen oder wenigstens in eine mülltüte, die man danach verschließen kann.

“sehr einfach gehaltener sauger, aber mit ordentlicher saugleistung”. Der sauger ist wirklich sehr einfach gehalten und hat aufgrund seiner aufmachung fast etwas von einem spielzeugstaubsauger, in sachen saugleistung und bedienbarkeit schlägt er sich aber dann doch ganz ordentlich. Das kabel ist mit 5 meter länge sehr kurz, was zwangsläufig zu einem häufigen umstecken führt. Das teleskoprohr wird nur aufgesteckt und es gibt keine arretierung. Wenn man es ordentlich aufsteckt hält es aber gut und lässt sich auch schnell und problemlos ausziehen. Am handstück kann man bei bedarf eine halterung mit den zubehörs-düsen befestigen. Die bedienung des saugers stellt einen vor keine probleme, der aus- u. Einschalter sowie der knopf für die kabelaufwicklung sind schön groß und können u. Auch mit dem fuß bedient werden.

Farbenfroher, wendiger staubsauger. Das zubehör kann sich sehen lassen. Geliefert werden der staubsauger, ein chrom-rasterteleskoprohr,eine umschaltbare bodendüse, sowie eine fugendüse und ein möbelpinsel,die am rohr ihren platz finden. Der staubsauger ist schnell einsatzbereit und erklärt sich von selbst,so das die anleitung im karton bleiben könnte. Ausreichend für mich ist der aktionsradius von 5 m (kabellänge 7,50 m). Mit leichtigkeit lässt sich der wendige staubsauger hinterher ziehen ohne zu kippen. Überrascht hat mich die saugkraft des kleinen staubsaugers,die bodendüse klebt förmlich auf den fliesen,so das man die saugkraft am griffigen griff herunter regeln muss. Kleine teppiche, brücken möchte er förmlich aufsaugen. Ebenso recht schwer, bewegt sich die bodendüse auf auslegware, aufgrund der saugkraft. Die lautstärke des beutellosen saugers würde ich als normal bezeichnen und ist erträglich.