AEG PerfectMorning EWA3300 Wasserkocher : Funktioniert gut

Der wasserkocher perfectmorning ewa3300 von aeg ist mit seinem schlichten schwarzen design zeitlos schon und passt in jede küche. Er ist solide und gut verarbeitet und macht einen langlebigen eindruck. Ist der wasserkocher befüllt, es passen 1,7 l hinein, stellt man ihn auf seinen teller. Dort steht er fest und sicher und kann das wasser erhitzen. Er ist sehr schnell, das liegt an seinen starken 220 watt. Sein inhalt reicht mehr als aus um die teekanne zu befüllen. Das heiße wasser lässt sich tropffrei ausgießen und der deckel sitzt gut auf dem gerät fest und schließt auch passend ab. Mit dem kalkfilter kann man ganz bequem kleinste kalkrestchen filtern, die sich manchmal mit der zeit im wasserkocher bilden. Und das beste ist der gute preis für dieses langlebige gerät.

Sehr ordentlicher wasserkocher. Der ewa3300 ist unser esratz für den braun wk300. Davon hatten wir nun 2 stück und jedes mal fing der an- und ausschalter nach ca. 18 monaten an, nur noch sporadisch zu funktionieren. Wie in anderen rezensionen zum braun zu lesen, kein einzelfall. Der wasserkocher liegt gut in der hand und lässt sich wirklich gut einhändig bedienen. Die füllstandsanzeige ist gut ablesbar. Die geräuschentwicklung und die kochdauer sind mit dem braun zu vergleichen. Eigentlich wollten wir kein “plastikmodell”, aber edelstahlkocher an denen man sich nicht die finger verbrennt, haben wir in unserem budget nicht gefunden.

AEG PerfectMorning EWA3300 Wasserkocher (2200 Watt, 1,7 Liter, beidseitige Wasserstandsanzeige, entnehmbarer und abwaschbarer Kalkfilter, tropffreier Ausguss, Abschaltautomatik, BPA-frei) Schwarz

  • Leistungsstarker Wasserkocher mit entnehmbarem und abwaschbarem Kalkfilter
  • Je nach Bedarf kann selbst eine große Wassermenge von bis zu 1,7 Liter erhitzt werden
  • Mit nur einem Knopfdruck lässt sich der Deckel einfach öffnen
  • Beidseitige Wasserstandsanzeige mit Liter/- und Tassenangabe für eine exakte Dosierung
  • 360° CORDLESS: Kabelfrei ohne Basis
  • 3-fache automatische Sicherheitsabschaltung: (bei 100° Grad, beim Verlassen der Basis, bei Inbetriebnahme ohne Wasser)
  • Einfache Reinigung: flaches Edelstahl-Heizelement
  • Zubehör-Empfehlung: Universal-Entkalker ECF5

Sehr ordentlicher wasserkocher. Der ewa3300 ist unser esratz für den braun wk300. Davon hatten wir nun 2 stück und jedes mal fing der an- und ausschalter nach ca. 18 monaten an, nur noch sporadisch zu funktionieren. Wie in anderen rezensionen zum braun zu lesen, kein einzelfall. Der wasserkocher liegt gut in der hand und lässt sich wirklich gut einhändig bedienen. Die füllstandsanzeige ist gut ablesbar. Die geräuschentwicklung und die kochdauer sind mit dem braun zu vergleichen. Eigentlich wollten wir kein “plastikmodell”, aber edelstahlkocher an denen man sich nicht die finger verbrennt, haben wir in unserem budget nicht gefunden.

AEG PerfectMorning EWA3300 Wasserkocher (2200 Watt, 1,7 Liter, beidseitige Wasserstandsanzeige, entnehmbarer und abwaschbarer Kalkfilter, tropffreier Ausguss, Abschaltautomatik, BPA-frei) Schwarz : Guter kocher, der aber auch nicht mehr kann als andere. Positiv+ schlichtes design+ gute verarbeitung+ großes fassungsvolumen+ gute Öffnung zum befüllen+ tropft nicht beim gießen+ leise beim wasser aufkochen+ beidseitige anzeige der füllmengeneutralo design ist geschmackssache, daher gilt das “orangene licht” bei betrieb als neutral. Mir selbst gefällt es nicht. O ist aus kunststoff und wird dadurch natürlich auch außen heißnegativ- hoher preis, der sich nach 3 wochen gebrauch im vergleich mit anderen geräten bisher nicht rechtfertigen lässt.

Die beschreibung ist zutreffend. Funktional habe ich hier nichts auszusetzen. Die einhändige bedienung gelingt problemlos und angenehm. Auch die sicherheitsabschaltung überzeugt in einem chaotischen haushalt mit kindern, wobei natürlich zu bedenken bleibt, das heißes wasser immer gefährlich ist, auch dann, wenn der kocher sich abschaltet. Leider weckt die rede von einem kalkfilter falsche erwartungen. Es handelt sich um ein einfaches netz im schnabel; man sollte, schon weil der kalk ja sonst im gefäß bleibt, zusätzlich filtern. Auch der look ist in der realität nicht ganz so schmuck wie auf dem bild. Außen ist alles aus plastik, der glanz wird also schnell verblassen. Aber darauf kommt es ja nun nicht wirklich an.

Der aeg wasserkocher perfectmorning ewa3300 ist sauber verarbeitet und aus stabilem kunststoff. Meine tochter hat seit über 10 jahren einen wasserkocher eines anderen herstellers aus kunststoff in betrieb, also ist dies für mich kein negativpunkt bezüglich der haltbarkeit oder qualität. Er sitzt gut auf dem sockel und ist leicht abnehmbar. 200 watt kocht das wasser natürlich richtig schnell und 1,7 liter sind eine ordentliche menge, z. Die beidseitige wasserstandsanzeige mit liter/- und tassenangabe ist gut ablesbar und praktisch. Da das heizelement verdeckt ist, ist er gut zu reinigen. Je nach wasserhärte muss man den wasserkocher entkalken, aber das sieht man selbst, wann es fällig ist. Ein schönes gerät, funktioniert einwandfrei.

Ich war ganz gespannt auf den wasserkocher denn ich habe auch schon den toaster der „perfectmorning“ serie und ich finde es immer schön wenn in der küche die geräte zusammen passen. Der wasserkocher ist auch kunststoff. Er wird dementsprechend heiß bei benutzung. Trotz made in china ist er sehr gut verarbeitet und wirkt auch nicht allzu billig bei dem ganzen kunststoff. Der wasserkocher hat einen herausnehmbaren und abwaschbaren kalkfilter. Entkalken muss man aber trotzdem. Der filter fängt nur die kleinen rückstände/partikel auf. Die wasserstandanzeige ist gut zu erkennen da sie auf beiden seiten ist. Man muss also nicht lange drehen. Der deckel öffnet sich per knopfdruck (einhandbedienung). Befüllen lässt sich der wasserkocher auch recht gut. Der wasserkocher schaltet sich automatisch ab bzw. Gar nicht erst an wenn kein wasser drin ist.

Aeg hat den wasserkocher nicht neu erfunden, sondern setzt mit diesem gerät gängige standards vernünftig um. Dazu zählen eine 360°-basis, bei der der wasserkocher einfach aufgesetzt werden kann, wie auch eine halterung für das (überschüssige) kabel, sodass dieses nicht auf der arbeitsplatte herumliegt. Auch beim kocher an sich sind die einzelnen bereiche einfach, aber gut realisiert. Auf beiden seiten befindet sich ein großes “fenster”, bei dem sich der wasserstand sehr gut ablesen lässt, inklusiver skala (0,5 l 1 l 1,7 l), ein breiter, stabiler griff sorgt für einen sicheren umgang mit der kanne. Hinzukommen ein einschalter mit einer (orangen) led, die beim betrieb leuchtet, sowie ein funktionierendes deckelprinzip, der es ermöglicht den wasserkocher mit einer hand zu bedienen. Der deckel ist fest verarbeitet und lässt sich ebenfalls per knopf – gut erreichbar mit dem daumen – öffnen. Zum schließen wird der deckel einfach heruntergedrückt. 200 watt ist das gerät auch in annehmbarer zeit mit dem aufkochen des wassers fertig.

Die beschreibung ist zutreffend. Funktional habe ich hier nichts auszusetzen. Die einhändige bedienung gelingt problemlos und angenehm. Auch die sicherheitsabschaltung überzeugt in einem chaotischen haushalt mit kindern, wobei natürlich zu bedenken bleibt, das heißes wasser immer gefährlich ist, auch dann, wenn der kocher sich abschaltet. Leider weckt die rede von einem kalkfilter falsche erwartungen. Es handelt sich um ein einfaches netz im schnabel; man sollte, schon weil der kalk ja sonst im gefäß bleibt, zusätzlich filtern. Auch der look ist in der realität nicht ganz so schmuck wie auf dem bild. Außen ist alles aus plastik, der glanz wird also schnell verblassen. Aber darauf kommt es ja nun nicht wirklich an.

Guter kocher, der aber auch nicht mehr kann als andere. Positiv+ schlichtes design+ gute verarbeitung+ großes fassungsvolumen+ gute Öffnung zum befüllen+ tropft nicht beim gießen+ leise beim wasser aufkochen+ beidseitige anzeige der füllmengeneutralo design ist geschmackssache, daher gilt das “orangene licht” bei betrieb als neutral. Mir selbst gefällt es nicht. O ist aus kunststoff und wird dadurch natürlich auch außen heißnegativ- hoher preis, der sich nach 3 wochen gebrauch im vergleich mit anderen geräten bisher nicht rechtfertigen lässt.

Wasserkocher gibt es wie sand am meer und man bekommt schon unter 20 euro ein alltagstaugliches gerät, wenn man keine sonderwünsche hat. Dieser wasserfilter von aeg findet sich da schon in einer ganz anderen preisklasse, angesichts der unverbindlichen preisempfehlung von über 50 euro. Dabei ist der einzige feststellbare vorteil, über den dieser wasserkocher gegenüber manch anderen wasserkochern verfügt, der herausnehmbare kalkfilter. Der ist insofern praktisch, wenn man sehr hartes wasser hat und sich nicht die mühe macht, es vorher zu filtern. Denn dann ist ein wasserkocher bei täglichem gebrauch so schnell verkalkt, dass damit zubereiteter tee oder kaffee keinen ungetrübten genuss mehr darstellt und auch die reinigung mit z. Essig einen lästigen zeitaufwand darstellt. Ein verkalktes gerät verbraucht wiederum mehr strom und es benötigt mehr zeit zum aufheizen. Ein weiteres merkmal bei wasserkochern auf das man achten sollte, ist die frage ob das heizelement frei liegt oder ob die heizspirale verdeckt ist.

Der wasserkocher perfectmorning ewa3300 von aeg ist mit seinem schlichten schwarzen design zeitlos schon und passt in jede küche. Er ist solide und gut verarbeitet und macht einen langlebigen eindruck. Ist der wasserkocher befüllt, es passen 1,7 l hinein, stellt man ihn auf seinen teller. Dort steht er fest und sicher und kann das wasser erhitzen. Er ist sehr schnell, das liegt an seinen starken 220 watt. Sein inhalt reicht mehr als aus um die teekanne zu befüllen. Das heiße wasser lässt sich tropffrei ausgießen und der deckel sitzt gut auf dem gerät fest und schließt auch passend ab. Mit dem kalkfilter kann man ganz bequem kleinste kalkrestchen filtern, die sich manchmal mit der zeit im wasserkocher bilden. Und das beste ist der gute preis für dieses langlebige gerät.

Verglichen mit dem “klassiker” von bosch, der 200 watt mehr hat, bringt dieser aeg das wasser in etwa der gleichen zeit zum kochen. Es sprudelt nicht über, auch wenn man etwas zuviel eingefüllt hat und lässt sich ohne zu verschütten einfach ausgiessen. Auffällig ist die geringe geräuschentwicklung, wenn das wasser kocht. Sauber verarbeitet, optisch aber weniger anspruchsvoll. Ich hatte schon einige wasserkocher zu hause im betrieb und im vergleich bin ich mit diesem sehr zufrieden.

Verglichen mit dem “klassiker” von bosch, der 200 watt mehr hat, bringt dieser aeg das wasser in etwa der gleichen zeit zum kochen. Es sprudelt nicht über, auch wenn man etwas zuviel eingefüllt hat und lässt sich ohne zu verschütten einfach ausgiessen. Auffällig ist die geringe geräuschentwicklung, wenn das wasser kocht. Sauber verarbeitet, optisch aber weniger anspruchsvoll. Ich hatte schon einige wasserkocher zu hause im betrieb und im vergleich bin ich mit diesem sehr zufrieden.

Der aeg wasserkocher perfectmorning ewa3300 ist sauber verarbeitet und aus stabilem kunststoff. Meine tochter hat seit über 10 jahren einen wasserkocher eines anderen herstellers aus kunststoff in betrieb, also ist dies für mich kein negativpunkt bezüglich der haltbarkeit oder qualität. Er sitzt gut auf dem sockel und ist leicht abnehmbar. 200 watt kocht das wasser natürlich richtig schnell und 1,7 liter sind eine ordentliche menge, z. Die beidseitige wasserstandsanzeige mit liter/- und tassenangabe ist gut ablesbar und praktisch. Da das heizelement verdeckt ist, ist er gut zu reinigen. Je nach wasserhärte muss man den wasserkocher entkalken, aber das sieht man selbst, wann es fällig ist. Ein schönes gerät, funktioniert einwandfrei.

Ich war ganz gespannt auf den wasserkocher denn ich habe auch schon den toaster der „perfectmorning“ serie und ich finde es immer schön wenn in der küche die geräte zusammen passen. Der wasserkocher ist auch kunststoff. Er wird dementsprechend heiß bei benutzung. Trotz made in china ist er sehr gut verarbeitet und wirkt auch nicht allzu billig bei dem ganzen kunststoff. Der wasserkocher hat einen herausnehmbaren und abwaschbaren kalkfilter. Entkalken muss man aber trotzdem. Der filter fängt nur die kleinen rückstände/partikel auf. Die wasserstandanzeige ist gut zu erkennen da sie auf beiden seiten ist. Man muss also nicht lange drehen. Der deckel öffnet sich per knopfdruck (einhandbedienung). Befüllen lässt sich der wasserkocher auch recht gut. Der wasserkocher schaltet sich automatisch ab bzw. Gar nicht erst an wenn kein wasser drin ist.

Aeg hat den wasserkocher nicht neu erfunden, sondern setzt mit diesem gerät gängige standards vernünftig um. Dazu zählen eine 360°-basis, bei der der wasserkocher einfach aufgesetzt werden kann, wie auch eine halterung für das (überschüssige) kabel, sodass dieses nicht auf der arbeitsplatte herumliegt. Auch beim kocher an sich sind die einzelnen bereiche einfach, aber gut realisiert. Auf beiden seiten befindet sich ein großes “fenster”, bei dem sich der wasserstand sehr gut ablesen lässt, inklusiver skala (0,5 l 1 l 1,7 l), ein breiter, stabiler griff sorgt für einen sicheren umgang mit der kanne. Hinzukommen ein einschalter mit einer (orangen) led, die beim betrieb leuchtet, sowie ein funktionierendes deckelprinzip, der es ermöglicht den wasserkocher mit einer hand zu bedienen. Der deckel ist fest verarbeitet und lässt sich ebenfalls per knopf – gut erreichbar mit dem daumen – öffnen. Zum schließen wird der deckel einfach heruntergedrückt. 200 watt ist das gerät auch in annehmbarer zeit mit dem aufkochen des wassers fertig.